Irmgard Haub-Trio

Lili Grün Das Trio Musik Presse Kontakt Impressum

Das Projekt: Mensch, Lili!

Nach über 20 Jahren gemeinsam auf der Bühne stolperten wir als Duo – Irmgard Haub (Gesang) und Johannes Reinig (Piano) – opener" während eines gemeinschaftlichen Projekts mit dem Deutschen Kabarettarchiv über Gedichte von Lili Grün (1904 - 1942). Diese charmanten, witzigen und auch tiefgründigen Texte haben uns derart bewegt, dass wir sie unbedingt etwas weiter ins öffentliche Licht rücken wollten und uns dran machten, Musik aus der Zeit, also zwischen Chanson, Kabarett und Jazz, dem Text hinzuzudichten. Unserem Wunsch nach einem weiteren musikalischen Schmankerl kam dann Constanze Steingass (Violoncello) nach – das Irmgard Haub-Trio war geboren, was auch direkt in eine handfeste CD mündete. Reinhören?

Auf Livekonzerten betten wir die vertonten Gedichte in das Leben von Lili Grün ein – eine Frau, deren Leben maßgeblich vom NS-Regime beeinflusst und zerstört wurde. In Ihren Texten werden aber vor allem die Themen angesprochen, die wirklich jeden ständig beschäftigen: Die Frau – und der Mann.

Lili Grün

sanft, sarkastisch, selbstbewusst – so entfalten sich die Gedichte und Romane der Autorin und Schauspielerin Elisabeth „Lili“ Grün. 1904 als Tochter eines Schnurrbartbinden-Fabrikanten nahe Wien geboren, 1942 deportiert und ermordet im Vernichtungslager Maly Trostinez. Abgeklärt und mit fein-morbidem Humor formuliert sie die inneren Konflikte einer modernen europäischen Frau der goldenen 20er Jahre - zerrissen zwischen selbstbestimmter Unabhängigkeit und der romantischen Sehnsucht nach einer starken Schulter. Ihre Werke entstanden in den damaligen Kulturmetropolen, in Paris, Berlin, Wien und Prag. Zwischen Chanson und Jazz bringt die einfühlsame Vertonung des Irmgard Haub-Trios den Klang dieser Epoche mit den Gedanken einer starken Frau zusammen.

Und jetzt?

Wir wollen Lilis Texte und ihr Leben in die Welt tragen und Menschen mit unserer Musik auf eine genüssliche Gedankenfahrt mitnehmen. Ob Kulturclub, Musikbegeisterte, Vereine, Musik für den Staatsempfang oder geistliche Oberhäupter, hauptsache, das Publikum möchte uns erleben oder erfahren. Wir sind dankbar für Tipps, an welchen Veranstalter wir herantreten sollten, und überschwänglich glücklich, wenn uns ein Veranstalter kontaktiert. Also keine Scheu, es kann nichts Schlimmes passieren!